newsletter
aktuelle Veröffentlichungen
mind223-Seabound-Radiant Turbulence

Seabound

Radiant Turbulence

mind221-Click Click-Those Nervous Surgeons

Click Click

Those Nervous Surgeons

mind222-Click Click-Those Nervous Surgeons (limited box)

Click Click

Those Nervous Surgeons (limited box)

anstehende Veröffentlichungen
mind226-Pride and Fall-Turn The Lights On

Pride and Fall

Turn The Lights On



Suicide Commando offizielle Homepage



   Releases

X20 Box (1986 - 2006)

Bind, Torture, Kill (limited)

Bind, Torture, Kill

Godsend - Menschenfresser

Cause Of Death: Suicide - One Nation Under God

Cause of Death:Suicide

Axis Of Evil (limited)

Axis Of Evil

Face Of Death (limited)

Face Of Death

Anthology

Love Breeds Suicide EP

Mindstrip (limited)

Mindstrip

Hellraiser

Comatose Delusion

Dependence

Dependence Volume 2

Noise Terror 2

NoiseTerror Volume One

Septic II

Septic III

Septic

Dependent Club Anthems


Suicide Commando aka Johann van Roy, geprägt von Bands aus den Anfängen des EBM wie Klinik, hat sich von seinem ursprünglich minimalistisch Stil zu einer maßgeblichen Größe des Neuzeit-Industrial entwickelt.

Nach einigen Tapes wurden im Jahre 2000 die ersten CD´s unter Dependent veröffentlicht, und damit war Suicide Commando aus der EBM Szene nicht mehr wegzudenken. Tracks wie "Hellraiser", "Love breeds Suicide" oder "Dein Herz, meine Gier" sind ungebrochene Evergreens auf dem Dancefloor.

Dementsprechend erfolgreich  waren die Alben und auch Singles ganz weit oben in den DAC platziert, darunter Alben wie "Mindstrip" und "Bind Torture Kill".

Stilistisch ist Suicide Commando im Laufe der Jahre die konsequente Weiterentwicklung was Klinik in den 80ér Jahren betrieben hat, minimalistisch trancelastiger EBM, tanzbare brachiale Monotonie mit eingängigen messerscharfen Sequenzen die sich in die Haut einbrennen.