newsletter
aktuelle Veröffentlichungen
mind224-IRIS-RADIANT

IRIS

RADIANT

mind225-IRIS-Radiant (Complete Edition)

IRIS

Radiant (Complete Edition)

mind227-Chrysalide-Personal Revolution

Chrysalide

Personal Revolution

mind228-Chrysalide-Personal Revolution (Rise Edition)

Chrysalide

Personal Revolution (Rise Edition)

anstehende Veröffentlichungen


mind.in.a.box offizielle Homepage



   Releases

8 Bits

R.E.T.R.O.

What Used To Be

Crossroads

Dreamweb

Certainty

Lost Alone

Dependence

Dependence Volume 2

Septic IV

Septic V

Septic VI

Septic VII

Dependence 2010

Dependent Club Anthems


[10.12.07]
Nach dem durchschlagendem Erfolg des Albums "Crossroads", das bei Kritikern und Hörern Begeisterungsstürme auslöste, zielt das österreichische Duo mind.in.a.box nun auf die Tanztempel. Als letztes Dependent Release wird es noch überraschend eine stark limitierte Clubsingle von mind.in.a.box geben. Nachdem das letzte Album "Crossroads" mithin als eines der stärksten elektronischen Releases 2007 gilt, entschlossen wir uns den beliebten Titel "What Used To Be" auszukoppeln und in kleiner Auflage als DJ-Promotion-Single herzustellen. Die Clubs haben die Single bereits im Einsatz und die DJs haben gevotet: "What Used To Be" befindet sich bereits auf Platz 1 der Deutschen Alternative Charts!

 

 
[24.09.07]

Das mind.in.a.box Album "Crossroads" fand ein überwältigendes Echo in der Fachpresse. Wem die Hörbeispiele auf der Homepage und der MySpace-Seite der Band noch nicht überzeugen konnten, der hat hier Gelegenheit, einen kompletten Tracks des Albums - nämlich "Fear" - völlig gratis anzuhören oder herunterzuladen.

 
[29.08.07]

Am kommenden Freitag, den 31. August erscheint endlich "Crossroads", der neue Longplayer von mind.in.a.box. "Crossroads" ist das erst dritte Album von mind.in.a.box. und trotzdem spielt das österreichische Duo bereits in einer ganz eigenen Liga. mind.in.a.box. geben trotz etlicher Angebote keine Konzerte, aber dennoch hat sich das Projekt mit seinem komplett eigenständigen Sound bereits europaweit eine veritable Fangemeinde erobert und sich eine individuelle Nische geschaffen. Das mind.in.a.box. - Universum besteht dabei nicht nur aus Musik. Den drei Alben liegt eine komplexe Sci-Fi Hintergrundstory zugrunde, die beständig erweitert wird. Im 24-seitigen Booklet zu "Crossroads" befindet sich ebenfalls eine exklusive Kurzgeschichte vom österreichischen Science Fiction Autor Andreas Gruber, die sich nahtlos in dieses Universum einfügt und auch in den Texten und der Musik des Albums widerspiegelt.

Ebenfalls im Booklet enthalten ist ein Code zum Download dreier unveröffentlichter Tracks die dann gratis von der mind.in.a.box - Bandwebsite bezogen werden können. Aber nichtsdestotrotz bietet die Musik natürlich das Rückgrat der Faszination von mind.in.a.box., und hier schafft es das Duo eine gelungene Synthese aus den ersten beiden Alben, aus dem halb narrativen Elementen der Story, dem wirklich hervorragenden, schwerelosen Programming und dem eigenständigen Sounddesign zu flechten. Über allem steht ein exzellentes Songwriting und der ebenso hochwertige variable Gesang, sowie die dichte Atmosphäre, mit der zusammen das gelungene Artwork den Kreis zu einem hervorragenden Produkt schließt.

 
[16.08.07]

Am 31.08.2007 findet im Club Pi in Wien eine Releaseparty des langerwarteten dritten mind.in.a.box Albums "Crossroads" statt. Der Club Pi ist gleichzeitig eine Location der im Booklet des Crossroads-Albums enthaltenen SF-Kurzgeschichte von Andreas Gruber, die sich thematisch eng mit den Texten des Albums verzahnt.

Ebenfalls wurd die Bandwebsite www.mindinabox.com einem relaunch unterzogen der zum 15.08. abgeschlossen wird. Dort kann dann auch ein im Booklet enthaltener Code für das Herunterladen von Bonusmaterialien und exklusiven Remixen verwendet werden.

 
[19.07.05]

Zum ersten mal in der Geschichte von Dependent, konnten wir gleichzeitig die ersten beiden Plätze der DAC-Albumcharts belegen. Rotersands neues Album "Welcome To Goodbye" schoss von null auf eins, und mind.in.a.box's "Dreamweb" konnte den zweiten Platz halten. Zeitgleich belegte Rotersands Singleauskopplung "Exterminate, Annihilate, Destroy" den ersten Platz in den GEWC Publikumscharts. Schöner kann man den Sommer nicht feiern! Danke an alle teilnehmenden DJ's und Fans!

 


[25.05.05]

Auf der Webseite

www.mindinabox.com

gibt es ab sofort den Track "Between Worlds" aus dem am Montag erscheinenden Album

Dreamweb"

als Download. Des weiteren gaben die zwei großen Magazine Zillo und Orkus in ihren Juniausgaben dem Album jeweils die Auszeichnung: CD-Tip des Monats! Weitere News folgen...

 
[13.05.05]

Nur noch wenige Tage bis zum lang erwarteten zweiten Album von mind.in.a.box und schon jetzt zeichnet sich ab, das alle Erwartungen und Hoffnungen an das Werk erfüllt bzw. übertroffen wurden. Die Presse ist sich einig und gibt "Dream Web" uneingeschränkt die volle Punktzahl und auch die Vorabsingle "Certainty" bekommt Traumwertungen. Wie schon bei "Lost Alone" stehen bei "Dream Web" vielschichtige elektronische Kompositionen, Abwechslungsreichtum und das Zusammenspiel von verschiedenen Gesangsparts im Vordergrund. Hinter den äußerst fragil wirkenden synthetischen Tracks, undefinierbar irgendwo zwischen Techno, Electro und Ambient angesiedelt, stecken viel Kraft, Ausdrucksstärke und Emotionen. Ab dem 30.05.05 heißt es: The Second Reflection In A Mirror Of Our Reality!Weitere Infos folgen demnächst...

 


[06.03.05]

Selten hat es ein Newcomer geschafft, so zu überzeugen wie es letztes Jahr

mind.in.a.box

mit ihrem Album

"Lost Alone"

getan haben. Mehrere Wochen an der Spitze der DAC-Charts, unzählige Newcomer-, und Album des Monats-Auszeichnungen, gigantische Stories und szeneübergreifende Begeisterung weltweit sind deutliche Indikatoren für ein großartiges Release. Stefan Poiss und| Markus Hadwiger (

mind.in.a.box

) waren nicht untätig und legen mit der Single "Certainty" eine brillante Schnittstelle zwischen

"Lost Alone"

und dem anstehenden Album "Dream Web" vor, welches noch vor dem Sommer erscheinen soll. Wieder einmal ist es den beiden gelungen, ihr unbeschreibliches Kreativpotential auf CD zu bannen und auch dieses mal fällt eine Kategorisierung schwer, denn es wurden wieder verschiedenste Stile und Einflüsse geschickt kombiniert. Techno, EBM und Trance werden mit Leichtigkeit verbunden und prägen ihren unverwechselbaren Sound, der schon im letzten Jahr so viele Menschen begeisterte.

 
[18.12.04]

Der Newcomer des Jahres hat sich nicht auf seinen wohl verdienten Lorbeeren ausgeruht, sondern sich gleich nach dem Presserummel mit unzähligen Interviews, Features und TV-Berichten (!) ins Studio eingeschlossen und den Schlüssel weggeworfen. Der eher scheue Musiker hat sich wieder auf das konzentrieren können, was er am liebsten macht: Musik. Die Früchte dieser Arbeit werden schon bald einer breiten Öffentlichkeit zugänglich gemacht werden können, denn es liegen konkrete Pläne vor das es eine Single und ein Album schon im ersten Halbjahr 2005 geben wird. Das Kind hat auch schon einen Namen: "Dreamweb" soll laut Stefan Poiss (Musik) und Markus Hadwiger (Texte) der Nachfolger zu "Lost Alone" heißen. Nicht nur eine gute Nachricht für Freunde der anspruchsvollen Musik, auch ein richtiger Schritt in die richtige Richtung, denn nicht nur wir dürsten geradezu nach neuem Material des Projektes, welches den Namen "Innovationsschmiede" mehr als neu definiert hat. Weitere Infos auch unter www.mindinabox.com.

 
[18.05.04]

Wer den neuen Infrarot Katalog aufschlägt oder in den nächsten Plattenladen geht, wird verwundert feststellen, das "Lost Alone" von mind.in.a.box für knapp 11 Euro angeboten wird. Wieso? Wer hier aufmerksam mit liest sollte wissen, das wir uns jede Menge Gedanken über Kopierschutz, Raubkopiererei und Preise für CDs machen. mind.in.a.box hat Dependent folgenden Vorschlag gemacht und zusammen haben wir folgenden Schritt gewagt, der wohl auch in Hinblick auf die o.g. Problematik richtungsweisend werden könnte, jetzt aber erst einmal als Test konzipiert ist. Anstatt dem Künstler eine hohe Beteiligung bei den Lizenzen (zweimal im Jahr bekommt der Künstler eine Abrechnung darüber, wie viele CDs er verkauft hat und bekommt dafür eine prozentuale Beteiligung) zu geben, hat sich Dependent und mind.in.a.box darauf geeinigt, die Gewinnausschüttung geringer zu halten und dafür das Album für einen niedrigeren Preis den Läden anzubieten. Diese Tatsache kommt wiederum Euch zugunsten, da es halt nicht für 15 oder 16 Euro verkauft werden dürfte. Solltet ihr dennoch einen Laden in Eurer Umgebung haben, der die mind.in.a.box für mehr als 11 Euro anbietet, sagt uns bitte Bescheid und wir werden uns zusammen mit unserem Vertrieb Alive darum kümmern das die CD den Preis bekommt, den wir mit o.g. Maßnahme erzielen wollten.

 


[18.05.04]

"Wenn Maschinen weinen könnten, dann könnte das vielleicht so klingen wie die Songs auf diesem Album." Dieser Aussage eines schreibenden Kollegen können wir nichts mehr hinzufügen. Sie umschreibt auf treffende Art und Weise die äußerst intelligente Musik des Senkrechtstarters

mind.in.a.box

. Das

Album

bekommt absolute Höchstwertungen in den Magazinen und alle sind sich einig:

Lost Alone

ist ein Meilenstein. Am 2.5.04 haben wir an dieser Stelle versprochen einen Track zum Download bereitzustellen. Wir haben gelogen, denn wir werden zusammen mit mind.in.a.box insgesamt VIER komplette Tracks zum Download anbieten.

Wer das Booklet des am 1.6.04 erscheinenden Album aufmerksam durchließt, wird einen Code finden, mit dem man auf der Webseite www.mindinabox.com eine Secret-Area öffnen kann, auf der sich ein unveröffentlichter Titel befindet. Wer auf dem WGT ist, sollte sich nach mind.in.a.box-Flyern umschauen, denn auf denen befindet sich ein weiterer Code, der wiederum Zugang zu einem anderen Track gibt. Last but not least kann man jetzt hier vorab die beiden Stücke des Albums "Walking" und "Lost Alone 2" herunterladen. Zusätzlich gibt es noch einen Link zu dem überaus schönen Wallpaper von mind.in.a.box. Die volle Dosis für Freunde intelligenter Musik! Viel Spaß!

 
[02.05.04]

Selten war sich die Independent-Presse so einig. SIDE-LINE: Newcomer des Quartals, ZILLO: Newcomer des Monats, ORKUS: Newcomer des Monats, DNA SIX: Album des Monats, usw. Wir wußten um die Qualitäten des Projektes aber unsere kühnsten Erwartungen wurden weit übertroffen. Fest steht, daß "Lost Alone" ein wirklich atemberaubend gutes Debüt ist, welches sich wirklich einer Klassifizierung gemäß der engen Schubladen der Musikszene im Jahr 2004 entzieht, und damit den eigenen Projektnamen Lügen straft. Eine Woche vor dem Releasedate am 1.6.04 wird man hier die Möglichkeit haben, einen exklusiven Track zu Downloaden. Watch Out!

Weitere Infos unter: www.mindinabox.com.

 
[01.04.04]

Nun ist es offiziell: Das Debütalbum des Projekts mind.in.a.box wird Ende Mai bei Dependent erscheinen. Das mit "Lost Alone" betitelte Konzeptalbum hatte uns schon seit geraumer Zeit bei unserer Büroarbeit beglückt. Der Stil von mind.in.a.box ist sehr eigenständig, ein sequenzorientierter Technopop, der gleichzeitig eingängig und melancholisch ist. Bereits der erste veröffentlichte Song "Beyond The World" auf Septic IV konnte einige DJs nachhaltig beeindrucken.

Unter www.mindinabox.com kann sich jeder einen weitergehenden Eindruck von der Originalität des Projektes machen, denn die Website setzt für ein Junges Musikprojekt schon jetzt Maßstäbe. Da kommt was Aufregendes auf uns zu.