newsletter
aktuelle Veröffentlichungen
mind224-IRIS-RADIANT

IRIS

RADIANT

mind225-IRIS-Radiant (Complete Edition)

IRIS

Radiant (Complete Edition)

mind227-Chrysalide-Personal Revolution

Chrysalide

Personal Revolution

mind228-Chrysalide-Personal Revolution (Rise Edition)

Chrysalide

Personal Revolution (Rise Edition)

anstehende Veröffentlichungen


The Birthday Massacre offizielle Homepage



   Releases

Pins And Needles


The Birthday Massacre ist ein musikalisch-visuelles Projekt, das 1999 in Toronto, Kanada gegründet wurde. Die Band versteht es, ihre Musik in einem Gesamtkonzept aus Mode, Bildern und Performance zu integrieren. Durch die unterschiedlichen Talente der Bandmitglieder, aus dem Multimediabereich, kommt es zu dieser einzigartigen Gesamtpräsenz der Band. Klänge und Bilder werden durch kontrastreiche Themen inspiriert. Es ist eine Mischung der düsteren und heiteren Seite der Musik, die Verschmelzung von Fantasie mit zynischem Realismus, Romantik mit Tragödien, Horror mit Humor und Liebe mit Ironie.

Sowohl die Charakterentwicklung der Band als ganzes, sowie die Fantasie an sich, spielen eine wichtige Rolle in diesem Projekt. Alle Mitglieder von „The Birthday Massacre“ verkörpern einen Stil, der auf den dunklen Elementen der Fantasie und Kindheit basiert.

Die Band entstand vor ziemlich genau 10 Jahren, zu dieser Zeit noch unter dem Namen „Imagica“ in London, Ontario, Kanada. Am Anfang bestand die Band aus 4 Gründungsmitgliedern: Chibi (vocals), Michael Falcore (Lead Guitar), Rainbow (Rhythm Guitar) and Aslan (Bass Guitar). Um das Gesamtbild auf der Bühne abzurunden, wurden verschiedene Live-Schlagzeuger für die einzelnen Auftritte engagiert. Noch während ihrer Zeit in London, war die Band in der Lage eine perfekte Bühnenperformance, sowie ausreichend Songmaterial zu erarbeiten. Doch bereits in 2001 wurde das Projekt in „The Birthday Massacre“ umbenannt, und der Aufenthaltsort nach Toronto verlegt. Der neue Name entstand in Anlehnung an den heute bekannten Song “Happy Birthday“. Schon im Folgejahr erschien ihr erstes Album "Nothing And Nowhere" (zunächst in sehr kleiner Stückzahl und in Eigenregie, es wurde aber 2005 wiederveröffentlicht) gefolgt von kontinuierlich weiteren gefeierten Liveauftritten.

Besonders eben diese knalligen, energiegeladenen Performances plus ihrer sehr extravaganten Internetpräsenz (www.nothingandnowhere.com) verhalfen der Band schnell zu einer festen, stetig wachsenden Fangemeinde und spätestens mit der Veröffentlichung ihrer 9-Track EP "Violet" im Juli 2004 errangen The Birthday Massacre auch über die Showbühnen und das Internet hinaus das verdiente Interesse. Schnell wurden sie von Metropolis Records unter Vertrag genommen. Ein großartiges Video für ihren Song "Blue" wurde vom New Yorker Künstler und Regisseur Daniel Ouellette produziert und mit Extras als DVD veröffentlicht und zwischen 2005 und 2006 gab es Neuauflagen von “Nothing and Nowhere“ und “Violet“ jeweils remastert und mit Bonustracks zu Longplay-Alben aufgestockt. Die Band stieß auch in Deutschland verdient auf durchweg begeisterte Presseresonanz und zierte die Titelseiten der Magazine (z.B. 2x die Titelseite des Zillo Magazins).

2007 kam dann das neue Album “Walking With Strangers”, das alles was man erwartet hatte sogar noch übertraf. Zu, Beispiel sas Amboss Magazin befand treffend: “Würde Tim Burton statt Filme zu drehen, sich der Musik widmen, sie würde bestimmt klingen wie TBM. Ein wundervoller Plot voller galant arrangierter Melodien, durchschlagenden Pop Songs, alternativen Rock und bezaubernd schönem Gesang. Der Hörer fühlt sich wie ein Kind, welches übers Wochenende in einem riesigen Spielzeugladen eingeschlossen wird. Ein verspielt überdrehtes Werk für die Ewigkeit.“

Im späten Frühling 2008 veröffentlichte die Band die erfolgreiche “Looking Glass EP“ mit vier neuen Titeln plus diverser Remixe und ein Jahr später folgte das als CD (später auch als DVD) veröffentlichte Live Album "Show And Tell", welches in Hamburg aufgezeichnet wurde und fast alle Hits der Band beinhaltet.

Die Band befindet sich momentan - wie eigentlich stets - auf  Live Tour und lässt US-Bühnen beben. Ihr neues Album “Pins And Needles“ ist bereits im Kasten und wird Mitte September auf Dependent erscheinen.