newsletter
aktuelle Veröffentlichungen
mind219-Seabound-Speak In Storms (limited)

Seabound

Speak In Storms (limited)

mind218-Seabound-Speak In Storms

Seabound

Speak In Storms

mind220-Seabound-Speak In Storms  (tempest)

Seabound

Speak In Storms (tempest)

anstehende Veröffentlichungen




.

Format: CD/Album

Katalog Nr. mind188

veröffentlicht am 28.10.2011

Digital / als Download und als CD verfügbar


PLAY

TOP
TOP

Encephalon wurde 2005 im kanadischen Ottawa gegründet und halten seit nun bereits über fünf Jahren die Electro-Industrial Szene in Atem. Das Trio vereint einen ausgesprochen geballten Ideenreichtum aus Eingängigkeit, Clubtauglichkeit und nicht zuletzt einem unverschämt guten Gesang.

Bereits 2006 ließ das Trio, bestehend aus Matt Gifford, Sam Mainer und Alis Alias mit dem Track “Responder“ - einem Highlight der Septic VI Compilation - aufhorchen und mittlerweile haben es die begehrten Kanadier auf stolze sieben Samplerbeiträge gebracht, von denen jeder einzelne zum Szenehit avancierte. Zusätzlich wurde der Track “Rise” im Jahr 2009 für den Cyber-Punk Film “The Gene Generation” verwendet und wird auch noch dem gerade entstehenden Horrorfilm “Necromentia” als Soundtrack dienen. Zeit also, dass dich Dependent die Band endlich fest sicherte und nun den ersten. Lang erwarteten Longplayer der Senkrechtstarter präsentiert.

“The Transhuman Condition“ heißt das Album und beschäftigt sich inhaltlich im Kern mit Isolation, Futurismus und menschlicher Evolution. Wie man es von kanadischen Elektronikern gewohnt ist, lassen Sound und Produktion keine Wünsche offen und weder Raum noch Druck vermissen.
Musikalisch werden Elemente aus typisch kanadischem Electro-Industrial mit Futurepop Melodien verwoben, wie man es so noch nicht gehört hat. Da wo andere Bands ihre Songs zunehmend eindimensional auf den Clubeinsatz zuschneiden ist das Encephalon Debütalbum wegen seines Ideen- und Stilreichtums absolut bemerkenswert und bildet eine willkommene, lang ersehnete Ausnahmeveröffentlichung im Electrobereich.


The Transhuman Condition

1. Rise  
2. The Transhuman Condition  
3. Daylight  
4. Garden  
5. The Killing Horizon  
6. Marianas Trench  
7. Drop Dead  
8. Scar On Scar On Scar  
9. A Lifetime Of Puppetry  
10. Human Shield  
11. Face First (With Fractured And Famine)  
12. Past The Grave  
 

 


Pressestimmen


"Wären alle Debüts so gut, müssten wir nicht alljährlich auf die neuen Werke alter Helden warten."

- Orkus Musikmagazin

Man ist geneigt, wieder ein Wort wie Futurepop zu schreiben, wenn es sich nicht so falsch anfühlen würde ... Was für ein immenses stilistisches Spektrum die junge Truppe aus Ottawa tatsächlich abdeckt und wie einfallsreich und dynamisch sie dabei agiert, macht ihr offizielles Debüt deutlich. Bemerkenswert."
- Sonic Seducer

"`The Transhuman Condition´ ist ein bemerkenswertes Debüt, das sich hinter den Werken der alten Hasen nicht zu verstecken braucht. Ganz im Gegenteil.`The Transhuman Condition´ gehört in die Clubs. Und in die Sammlung jedes anspruchsvollen Musikfreundes!"
- Mad Goth

"Auf der einen Seite finden wir die aggressiven Harsh- oder Hellectro-Stücke, die ordentlich Härte mit sich bringen, ohne dabei zu stumpf zu wirken. Vielschichtig sind auf der anderen Seite aber auch die Songs, die mehr mit dem Synth- oder auch Future-Pop liebäugeln. In diesem Terrain schafft man es zudem schnell, mit einigen Ohrwürmern zu punkten."
- Bodystyler

"Das Entwickeln von anspruchsvollen Soundstrukturen scheint im Gencode des typischen Kanadiers festgeschrieben zu sein, denn wie so viele Bands vor ihnen verstehen es auch ENCEPHALON mit Leichtigkeit, interessante und vielfältige Sounds zu entwickeln. Scheinbar mühelos, wie auf dem Titeltrack, werden Soundideen zu einem stimmigen Ganzen zusammengefügt."
- Terrorverlag

"Mit „`The Transhuman Condition´ hat das Trio ein absolutes Meisterwerk geschaffen. Die kanadische Combo befasst sich dabei mit Themen wie Isolation, Futurismus und menschlicher Evolution. Mit Hilfe der Melodien, Rhythmen, Samples und Texte ist es ihnen gelungen, das Ganze musikalisch brillant umzusetzen. Besonders „Scar On Scar On Scar“ hat das Zeug zu einem echten Tanzflächenfüller.  Die Zeit, die sich Encephalon nahm, hat sich wirklich gelohnt. Vom ersten bis zum letzten Stück ist ihnen ein großartiges Debüt gelungen."
- Negatief

".. macht `The Transhuman Condition´ sehr viel Spaß und bietet immer etwas Neues zu entdecken. Es wäre großartig, wenn sich mehr Bands diese Freiheiten nehmen würden. Bei dem Preis ein absoluter Kauftip. Nein Pflichtkauf."
- Medienkonverter

"Was die kanadischen Newcomer in einer reichlichen Stunde abliefern, macht den Hörer zum Wiederholungstäter, der mit jedem Eintauchen in `The Transhuman Condition´ etwas Neues entdecken kann. Verirren ist nahezu unmöglich, denn verpasst man den Abzweig `Future Pop´, nimmt man einfach eine der nächsten Ausfahrten `Industrial´ oder `Synth Pop´.  9 von 10 Punkten".
- Orkus Musikmagazin

 





 
TOP

TOP