newsletter
aktuelle Veröffentlichungen
mind224-IRIS-RADIANT

IRIS

RADIANT

mind225-IRIS-Radiant (Complete Edition)

IRIS

Radiant (Complete Edition)

mind227-Chrysalide-Personal Revolution

Chrysalide

Personal Revolution

mind228-Chrysalide-Personal Revolution (Rise Edition)

Chrysalide

Personal Revolution (Rise Edition)

mind226-Pride and Fall-Turn The Lights On

Pride and Fall

Turn The Lights On

anstehende Veröffentlichungen




.

Format: CD/Album

Katalog Nr. mind221

veröffentlicht am 06.06.2014

Digital / als Download und als CD verfügbar

TOP

Those Nervous Surgeons

1. Passenger  
2. Man in A Suit  
3. Lock Them Up  
4. Rats In My Bed  
5. Factory  
6. What Do You Want  
7. The Warminster Detective  
8. Burn  
9. Drone  
10. Keep Us Out Of The Way  
 

 


Those Nervous Surgeons...

 

Die Band schien tot, der Kult lebte aber weiter: 17 Jahre sind seit "Shadowblack" vergangen, dem letzten "neuen" Studioalbum von Click Click. Das englische Duo bestehend aus den Brüdern Adrian K. und Derek Smith war zwischenzeitlich komplett in der Versenkung verschwunden. Das hielt aber Fans nicht davon ab, den größtenteils vergriffenen Backkatalog der Band weiterhin mit exorbitanten Sammlerpreisen zu handeln, denn Click Click standen und stehen weiterhin für ein einmalig-düsteres Klangbild das zwar größtenteils elektronisch erzeugt ist, sich trotzdem durch organische Fragilität und Tiefe auszeichnet. Bis sich die Brüder Smith plötzlich mit dem Backkatalogalbum mit dem bezeichnenden Titel "Lung Function" 2010 auf Dependent zurückmeldeten.
 
Ebenfalls gab es eine Handvoll Liveshows, die zeigten, dass die Band durchaus noch eindrucksvoll auf einer Bühne in Aktion treten konnte. 2011 folgte dann eine EP mit dem Namen "Skin & Bones" auf dem das lange Zeit vergriffene Kultstück "Rats In My Bed" neu aufgenommen wurde.
 
Nun endlich veröffentlichen Click Click mit "Those Nervous Surgeons" ihr erstes Album mit neuem Studiomaterial seit 17 Jahren. Der Titel des Albums war seinerzeit der Bandname des ersten Bandprojektes der Smith-Brüder, bevor sie zu Click Click wurden. "Der Kreis hat sich geschlossen," erklärt Derek Smith. Und in der Tat, das Album klingt von der Instrumentierung absolut "retrotauglich", und fängt die einmalige schwermütige Atmosphäre alter Click Click Alben ein. Neben getragenen Nummern wie "Factory" oder dem intensiven "Keep Us Out Of The Way" gibt es mit "Man In The Suit" und "What Do You Want" auch schnellere Nummern, die wieder an die Geburtsphase der EBM-Bewegung Anfang und Mitte der 80er Jahre erinnert.
 
Das Album wird von Dependent als normales 11 Track-Album im Digipak-Format sowie als spezielles nur auf 300 Stück limitiertes Boxset veröffentlicht. Das "Nervous Surgeons"-Boxset enthält neben einer Bonus-CD, die die Albumtracks im Demostatus zeigt, gleichzeitig noch einen besonderen Inhalt: Der erste von Click Click Sänger Adrian K. Smith verfasste Roman "The Eradication Of Hate" liegt der Box exklusiv als Buchausgabe bei. Die Utopie "The Eradication Of Hate" dreht sich um die um sich greifende Zensur in einem heranwachsenden englischen Überwachungsstaat, und hat thematisch Überschneidungen zu gleich mehreren neuen Albumtiteln wie "Drone" und "What Do You Want", wie auch zum Albumtitel "Those Nervous Surgeons" selbst. 
Mit Click Click ist eines der eigenständigsten elektronischen Undergroundprojekte wieder zurück auf der Bildfläche erschienen. Wir sind außerordentlich erfreut.

 

 
 

09.08.2014

Click Click: Nervöse Chirurgen räumen bei der Presse ab

Unsere Lieblingsengländer Adrian und Derek Smith, aka CLICK CLICK hatten im Juni seit langem mal wieder eine neues Album produziert: Those Nervous Surgoens, der Versuch eines Retroalbums mit Stil und Haltung. Das sieht die Presse glücklicherweise genauso, hier ein paar Pressestimmen dazu:
 

„"Those Nervous Surgeons" macht süchtig, weil es so viel in sich birgt, das entdeckt werden möchte. Groß die Versuchung, den Wiedergabeknopf immer und immer wieder zu drücken, denn trotz aller Vielschichtigkeit behält das Duo das Album als Einheit im Blick. Eingängigkeit und Intelligenz schließen sich hier nicht aus.“ (www.unter-ton.de)
 

„So etwas hat man auf diesem Niveau und in dieser Konsequenz schon lange nicht mehr gehört.“ (Beat Magazine)

Album des Monats:
“Es ist ein klares Statement in einer Welt, in der nahezu jede und jeder käuflich ist: Mit uns nicht, sagen Click Click: Wir sind und bleiben Individuen mit eigener Meinung. Dafür hat es nicht alleine den Schlussapplaus eines kleinen Rezensenten-Frosches verdient. Musik zum würdevollen Altern.“ (Plattentests.de)

„We get some ambient, we get some EBM, we get some acoustic instruments – but everything has a purpose and a place. It has a musical depth that I really lack in a lot of albums these days. Wonderfully done.” (Release Magazine)


“Yet again, the Smith brothers dole out a hearty serving of misanthropic, darkly themed electronics and we, the audience are left with a series of unpleasant revelations to mull over. They could not have been presented or phrased more eloquently.” Santa Sangre Magazine, USA



 

TOP

TOP